Lost Cities: To Go (Rezension)

Lost Cities – der Name klingt nach Schatzsuche, nach Indy und Lara, nach Fallen und Fieslingen. Der Zusatz „To Go“ schrumpft den Traum vom Großen Abenteuer gleich wieder auf Normalmaß: das hört sich doch mehr nach Schreibtischtäter als nach verwegenem Grabräuber an. Was taugt der Mitnehm-Neuaufguss des Knizia-Klassikers unterm Strich?

„Lost Cities: To Go (Rezension)“ weiterlesen

Die Welt versinkt im Chaos (Pandemic Legacy Blog, Teil 9)

Achtung! Spoilerwarnung! In diesem Blog schreibe ich über meine Erfahrungen mit Pandemic Legacy: Season 1 – für mich, für alle Beteiligten und für Spieler, die das Spiel selbst schon gespielt haben, und neugierig sind, wie es anderen in ihren Kampagnen so erging. Spoiler sind also unvermeidbar. Wir sind im… ja wo denn nun, Juni? Juli? So ein Chaos!  „Die Welt versinkt im Chaos (Pandemic Legacy Blog, Teil 9)“ weiterlesen

Wir bringen die Band wieder zusammen (Pandemic Legacy Blog, Teil 8)

Achtung! Spoilerwarnung! In diesem Blog schreibe ich über meine Erfahrungen mit Pandemic Legacy: Season 1 – für mich, für alle Beteiligten und für Spieler, die das Spiel selbst schon gespielt haben, und neugierig sind, wie es anderen in ihren Kampagnen so erging. Spoiler sind also unvermeidbar. Wir waren wieder zu viert und haben uns an den Juni herangewagt!

„Wir bringen die Band wieder zusammen (Pandemic Legacy Blog, Teil 8)“ weiterlesen

The Show must go on (Pandemic Legacy Blog, Teil 7)

Achtung! Spoilerwarnung! In diesem Blog schreibe ich über meine Erfahrungen mit Pandemic Legacy: Season 1 – für mich, für alle Beteiligten und für Spieler, die das Spiel selbst schon gespielt haben, und neugierig sind, wie es anderen in ihren Kampagnen so erging. Spoiler sind also unvermeidbar. Dieses Mal: nach langer Pause gab es Mai, die Zweite!

„The Show must go on (Pandemic Legacy Blog, Teil 7)“ weiterlesen

Santorini (Rezension)

Einer der Trends im letztjährigen Essen-Lineup waren abstrakte Spiele, durch thematischen Überbau und liebevolle Aufmachung als Familienspiele „getarnt“: Azul von Michael Kießling haben wir selbst mit nach Hause genommen, während die Bestände von Photosynthesis von Hjalmar Hach bereits komplett erschöpft waren. Ebenfalls  bereits ausverkauft war Santorini, ein Spiel rund um weiße Türmchen und knuffige Baumeister. Dank meiner Frau hat es nun zu meinem Geburtstag endlich den Weg in unser Spieleregal gefunden – und wurde natürlich gleich ausgiebig getestet.

„Santorini (Rezension)“ weiterlesen

Deckscape: Der Test (Rezension)

Ein verschrobener Wissenschaftler hat uns in sein Labor eingeladen, damit wir einen nicht näher spezifizierten „Test“ für ihn durchführen. Was soll da schon schiefgehen? Nicht nur Escape Room-Veteranen ahnen es bereits: wenige Minuten später ist der schrullige Weißkittel weg, die Tür verschlossen und wir sitzen ganz tief in der Tinte. Da hilft nur noch rätseln, rätseln, rätseln!

„Deckscape: Der Test (Rezension)“ weiterlesen

Überrannt (Pandemic Legacy Blog, Teil 6)

Achtung! Spoilerwarnung! In diesem Blog schreibe ich über meine Erfahrungen mit Pandemic Legacy: Season 1 – für mich, für alle Beteiligten und für Spieler, die das Spiel selbst schon gespielt haben, und neugierig sind, wie es anderen in ihren Kampagnen so erging. Spoiler sind also unvermeidbar. Wir stellen uns dem Mai! „Überrannt (Pandemic Legacy Blog, Teil 6)“ weiterlesen

Tiefseeabenteuer (Rezension)

Zu dem Film „Die Tiefseetaucher“ von Wes Anderson fallen mir spontan zwei Dinge ein: zum einen, dass Bill Murray mitspielt, zum anderen, dass mich eine Szene im Film so stinkwütend gemacht hat, dass ich mich bis heute geweigert habe, den Film zu Ende zu schauen. Mit Bill Murray kann Tiefseeabenteuer zwar nicht dienen. Dafür wird man aber auch schon mal fuchsteufelswild, wenn wieder einer der anderen Gierhälse am Tisch schwer beladen den ganzen Sauerstofftank leer geatmet hat, nur um sich noch in letzter Sekunde auf das U-Boot zu retten, während man nun selbst mit seiner Beute zum Absaufen verdammt ist.

„Tiefseeabenteuer (Rezension)“ weiterlesen